Gneisenaustr.18  10961 Berlin




June 2017 music program
SHOWTIMES
SUN-THU 21:00
FRI & SAT 22:00

1. THURSDAY pop, soul

Dorothea And The Planets

In der Umlaufbahn ist sie schon eine ganze Weile, Dorothea Breil, Schauspielerin, Musicaldarstellerin aber in erster Linie Sängerin und Songwriterin. Als Dorothea And The Planets kreiert sie auf ihrem dritten Studioalbum „Strangers In Paradise“ die elegante Verschmelzung aus Pop und Krise, kurz gesagt den "Social Pop" – keine platten Betroffenheits-Botschaften oder Weltverbesserungs-Lyrik, sondern Songs voll Soul, Funk und Pop mit aktuellen Themen. Insgesamt 21 nationale wie internationale Musiker waren bei der Produktion mit an Bord. Gemeinsam mit ihrem Kompagnon, Bassisten und Soundtüftler Lexa A. Thomas, den sie vor 7 Jahren kennenlernte, entstand ein Sounduniversum auf höchstem Niveau. Dorotheas warme, facettenreiche Stimme verspricht Gänsehaut, die galaktischen Beats versprechen Party!

www.dorothea-planets.com
www.facebook.com/dorotheaATplanets

 


2. FRIDAY rock

Late

Nach dem Motto "Sind wir zu laut, bist du zu alt"präsentieren LATE Gute-Laune-Rock aus einem Mix von Coversongs und eigenen Songs mit meist deutschen Texten. Anleihen von Blues bis Metal und ein sehr präsenter Frontmann lassen keinen lange sitzen bleiben.

www.late-berlin.de
www.facebook.com/lateberlin

3. SATURDAY


4. SUNDAY 

5. MONDAY


6. TUESDAY


7. WEDNESDAY  


8. THURSDAY




9. FRIDAY  Blues, Pop-Rock, Progressive

Ivan & the Visionaries

Ivan and the Visionaries are a rag-tag bunch of minstrels drawn together by a mysterious force during the death throes of 2012. They play rock, indie, blues, folk and anything else they can get their hands on.

www.facebook.com/ivanandthevisionaries
www.soundcloud.com/ivanandthevisionaries

10. SATURDAY Rock, R'n'B/Soul/Black, Blues

Trevor B. Lewis and the Love Beasts

Bewegend und raffiniert bringt der Sänger Trevor B. Lewis mit der markant souligen Stimme seine Songs auf die Bühne. Stilvolles Gitarrenspiel ist neben seinem sympathischen englischen Charme sein Markenzeichen. Dabei wird er unterstützt vom groovigen Drummer Enno Kuck und der quirligen Bassisitin Jana Wachholz.

www.backstagepro.de/trevor-b-lewis-and-the-love-beasts
www.reverbnation.com/trevorblewis

11. SUNDAY 


12. MONDAY  


13. TUESDAY 





14. WEDNESDAY two BANDs tonight:

Liedigk & Die Energie Selbstgestrickter Lieder-Salat

Der Neuköllner Sänger und Gitarrist Stephan Liedigk präsentiert mit seiner dreiköpfigen Begleitband Lieder aus seinem eigenen Fundus – großartige vertonte kleine Geschichten über die ganz großen Themen des Lebens. Für genügend Druck und Energie im Hintergrund sorgen Daniel Ahl (Percussions & Voc.), Sven Schneider (Akkordeon, Mandoline & Ukulele) und Lothar Münner (Bass).

www.liedigk-musik.de
www.youtube.com/watch?v=CD1VuKIjn1Y

 

 

Gipfeltreffen Alternative-Rock mit deutschen Texten

Düstere Großstadt-Romantik in schnörkellose, gradlinige Rocksongs verpackt - so lässt sich die Musik von Gipfeltreffen wohl am treffendsten beschreiben. Das Trio beschäftigt sich in seinen selbst komponierten, zumeist prosaischen Liedern mit dem modernen Großstadtmenschen, in denen es von Anti-Helden nur so wimmelt. Sie singen über Ja-Sager ohne Rückgrat, selbstverliebte Neurotiker und über Melancholiker, die sich in einer zunehmend globalisierten Welt wie Fremde auf einem anderen Planeten vorkommen.
Wer nun aber glaubt, dass die drei Musiker zu viele Gene von Manisch-Depessiven in sich tragen, der irrt sich. Sie selbst betrachten ihre Songs mit einer großen Portion Humor und beschreiben ihre Musik als "liebenswertes Bild einer desorientierten Spezies".

www.gipfeltreffenband.wordpress.com
www.soundcloud.com/gipfeltreffenband

15. THURSDAY  blues & rock of the late sixties

10 FORWARD

Sechs Blues- und Rockmusiker mit langer Erfahrung in der Berliner Musikszene haben sich unter dem Namen 10 Forward zusammengeschlossen, um gemeinsam den Sound der späten Sechziger und frühen Siebziger wieder aufleben zu lassen. Satte Hammondorgel, bluesige Gitarre und Harmoniegesang prägen den Sound von 10 Forward. Neben zahlreichen Eigenkompositionen stehen Coverversionen von Klassikern von Crosby, Stills, Nash & Young oder Peter Green, aber auch Raritäten, die wiederentdeckt und neu interpretiert wurden.

16. FRIDAY  two BANDs tonight:

Lasa Copilu Prog/Melodic/Krautrock/Experimental

Lasa Copilu – übersetzt aus dem rumänischen: Lass das Kind.
Russland, Bulgarien, Deutschland, Rumänien.
Die Band existiert seit Ende 2014 und besteht aus vier Mitgliedern vier verschiedener Herkunftsländer. Typisch EU oder eher Berlin ist ihr Treffen ein Ergebnis der Suche nach dem Unbekannten, bei der man sich in den Augen von zahlreichen Reisenden (oder Aufenthaltsgenehmigten) widerspiegelt, traditionelle Gewohnheiten immer mehr fallen lässt und Platz macht, neu zu sehen, neu zu hören und zu schöpfen. Kraut/Melodic/Psychedelic/Progressive Rock steht auf den vier Schubladen, in denen das Kind seine farbigen Stifte versteckt. Und wenn man ihm die Frage stellt: "Wie heissen deine Werke ? ", fängt es an, die Wörter von vier Sprachen zu mischen.

www.lasacopilu.com
www.soundcloud.com/lasacopilu


Cosmic Jester Psychedelic Rock

Cosmic Jester are a Psychedelic Rock Band from Berlin/New York. They Released their Debut Album 'Millennium Mushroom' in 2016 and since combine the Psych and the Fuzz with a mouthful of freaky Surf.“

www.cosmicjesterberlin.bandcamp.com

17. SATURDAY

PRIVAT PARTY

18. SUNDAY